Herzlich Willkommen!

Willkommen beim Bau-Weblog zum Hausbau mit dem FIBAV-Winkelbungalow auf Basis des „Volkshaus III“. Ich schreibe mal hier so eine Art Bautagebuch zu meinem geplanten Bauvorhaben auf. Durch mehrmaliges Klicken auf die Bilder, werden diese größer dargestellt. Mehr Fotos gibt es auch in meiner Bildergalerie.

Hinweis: Das hier ist ein Weblog, die Artikel sind nach absteigendem Datum gelistet, der neueste Beitrag steht also ganz oben. Wer die Geschichte von Anfang an verfolgen möchte, muss ganz unten bei „Ältere Beiträge“ bis zum Beginn zurück gehen oder im Archiv stöbern.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Herzlich Willkommen!

Resümee zum Hausbau

(05. Juni 2011)

Mit dem Resümee zum Hausbau werde ich die Aktualisierung des Bautagebuchs beenden. Wenn etwas Interessantes verkündet werden muss, dann lege ich das als Artikel auf meiner Website ab.


Historie:

Als ich im Jahr 2008 den Entschluss zum Bau eines Einfamilienhauses auf meinem Grundstück gefasst hatte, war ich mir nur über die Hausform und die Heizungstechnik im Klaren. Es sollte ein kleines Häuschen im Bungalowstil mit Wärmepumpe werden.

Es folgten diverse Recherchen zu Anbietern, Hausbesichtigungen und letzendlich das Auswerten der Angebote. Den Zuschlag erhielt die FIBAV Immobilien GmbH als Anbieter mit der HS-Bau GmbH als Bauträger aus Königslutter. Das Ziel lautet: Schlüsselfertiges Bauen eines Winkelbungalows mit ca. 85 m2 Wohnfläche, Fußbodenheizung mit Wärmepumpe (2 Erdsonden) inkl. Sanitär- und Elektroinstallation. In Eigenleistung werden alle Fliesenlege- sowie Maler-/Tapezierarbeiten ausgeführt. Der Winter 2008/2009 wurde mit gefühlten 5 Tonnen an Papier für Bauantrag und Bauvorbereitung genutzt.

Baustart war am 29. April 2009 mit dem Herstellen des Fundamentes und der Bodenplatte. Der Baufortschritt war recht zügig zu sehen. Rohbau, Dachstuhl, Dachdeckung, Fenster und Türen, Fußbodenheizung, Elektro- und Wasserinstallation sowie Estrichlegung waren bereits Ende Juni 2009 erledigt. Nach einer kurzen Estrichtrocknungsphase konnten sich die Trockenbauer schaffen, die Außendämmung inkl. Putz wurde angebracht und nach Installation der Wärmepumpe lief Ende Juli 2009 das Estrichtrockenprogramm an.

Bevor die Eigenleistungen im Haus beginnen konnten, ging es an das „Vergraben“ der Versorgungsleitungen wie Außenstrom, Abwasser, Klingelleitung, Sat-TV und Telefon. Die Estrichtrocknung war nach ca. 4 Wochen fertig, das Klima im Haus normalisierte sich. Jetzt folgten die Fliesenlegerarbeiten in allen Räumen, die Einbauküche fand ihren Platz, Innentüren wurden gesetzt und die Restsanitärinstallation abgeschlossen. Die Bauabnahme mit Schlüsselübergabe fand am 11. September 2009 statt. Somit war es jetzt nach 4 ½ Monaten Bauzeit „mein Haus“.

Um es noch etwas wohnlicher zu gestalten, wurden die Fliesenlegerarbeiten komplettiert, Decken und Wände tapeziert und tlw. gestrichen, Mobiliar beschafft und eingeräumt. Mitte Oktober begann dann der Umzug in’s neue Heim.

Ausblick:

Auch nach dem Einzug in die neue Behausung, ist drumherum noch sehr viel zu tun. Bisher ist das alte Haus abgerissen, Terrasse und Carport gebaut, Garten mit Rasen angelegt worden. Einfahrt und Wege pflastern sowie Zaun stellen sind die nächsten Vorhaben. Je nach finanzieller Lust dauert es aber so lange wie es eben dauert. Aber fertig wird man sowieso nie …. Später werden noch die zwei alten Holzschuppen fallen, ein kleines Gartenhäuschen gibt’s dann als Ersatz. Die alte Bodenplatte vom Anbau wird irgendwann zum Sitzplatz mit Grillfläche umfunktioniert. Die Gartenwassserpumpe bekommt auch noch ein schützendes Gewand.

Fazit:

Es war eine aufregende interessante Zeit, vieles hinsichtlich Handwerk sowie deutsche Bürokratie habe ich dazugelernt. Insgesamt gesehen bin ich recht zufrieden mit dem Ergebnis. Schlechte Ereignisse (bei mir z.B. Erdsondenbohrung, tlw. Sanitärinstallation) verdrängt man schnell, an den guten und schnellen Ablauf erinnert man sich gerne.  Der größte Gewinn für mich ist die Heizung: jederzeit eine warme Wohnung – ohne Ofen heizen, ohne Asche und Dreck.
Sicher geht es mir wie vielen anderen Bauherren und -damen, im Nachhinein hätte man einiges anders und sinnvoller gemacht. Aber beim zweiten Mal wird’s dann besser … smiley. Soll also heißen: Ja, ich würde wieder bauen, aber besser und anders. Anders? Ja, z.B. ein richtigen Dachstuhl, der später auch voll als Dachboden genutzt werden kann. Der jetzige Dachbinderdachstuhl lässt leider keine wirkliche Nutzung zu. Zweiter Punkt wäre generell etwas mehr Wohnfläche: Küche und Schlafzimmer etwas größer, vielleicht einen separaten Abstellraum. Wäre es bei mir nicht so feucht von unten, dann käme ein Keller als Wunsch noch dazu. Aber gut, ich spreche hier im Konjunktiv…

Die wichtigste Tätigkeit des Bauherrn ist meiner Meinung nach die tägliche Kontrolle der Arbeiten des Bauträgers und dessen Firmen. Der Termin- und Preisdruck zwingt die Gewerke doch teilweise zu etwas oberflächlicher und ungenauer Arbeitsweise. Addressiert man Mängel und Beschädigungen aber sofort, dann wird das auch schnell wieder in Ordnung gebracht. Auch ein unabhängiger Gutachter und Bausachverständiger hilft dabei enorm. Nichts sind wohl schlimmer als verdeckte Baumängel, die das spätere Wohnen zur teuren Qual werden lassen. Beispiele dazu gibt es im deutschen TV reichlich.

Danksagung:

An dieser Stelle möchte ich allen Helfern und Unterstützern nochmal ein großes Dankeschön sagen. Mit Christian und Angelina habe ich so manches Kubikmeterchen Sand und meterweise Rauhfaser bewegt, mit Jürgen und Heike Fliesen und Tapeten verlegt sowie auch ein Danke an meinen Papa, der auch so einige Schippen Sand transportierte.

 


Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Winter geschafft

(22. April 2011) Nach einem doch recht schneereichen Winter erwacht die Natur in einem zarten Grün. Die Gartenwasserpumpe musste erneuert, das Carport gestrichen und der Rasen vertikutiert werden. Na dann: Frohe Ostern!

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Herbstarbeiten

(31. Oktober 2010)  Das Unausbleibliche wie jedes Jahr heißt Laubharken und das Garteninventar winterfest machen. An der Zaunseite habe ich letzte Woche eine 4-Jahreszeiten-Hecke gepflanzt.

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Carportbau geht dem Ende entgegen

(10. Oktober 2010) Inzwischen ist die Tür ein- und die Dachrinne angebaut, die restlichen Blenden angeschraubt sowie auf der ersten Seite die Schindeln angenagelt worden.

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Carport Baufortschritt

(25. September 2010) In dieser Woche hatte ich das gute Wetter genutzt und die Pfetten angenagelt, die Kammerwände sowie die Kopfbänder rangeschraubt. Heute konnten wir auf Grund der recht feuchten Zustände von oben lediglich die Dachbleche montieren und die ersten Verblendbretter anbringen.

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Carport 1. Bautag

(19. September 2010) Das Aufstellen des Carports hat begonnen. Gestern haben wir Pfosten, Sattelbalken aufgestellt und die Pfetten aufgelegt.

Bereits letzte Woche hatte ich das Zaunprovisorium mit dem Flatterband zur Strasse durch ein Folgeprovisorium mit gleich großen Pfosten und Absperrketten ersetzt.

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Terrasse & Carport

(07. September 2010) Die Terrasse ist mit der Treppe (bzw. große Stufe) vollendet. Die ersten Pflanzen sind umgesetzt, die restliche Erde noch verteilt und mit Rasensamen versehen worden. Desweiteren sind jetzt auch alle Fundamente inkl. H-Anker für das Carport fertig.

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Carportfundamente

(31. August 2010)  Die ersten Fundamente für das Carport sind verschalt und bereits mit Beton gefüllt. Wenn das trockene Wetter anhält, dann könnte in zwei Wochen das Hüttchen stehen.

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Terrasse (fast) fertig

(27. August 2010) In dieser Woche gab’s den Endspurt beim Terrassenbau, Dielen auf- und Blenden anschrauben sowie das Ganze streichen. Bis auf die Treppe und Kleinkram sieht’s doch ganz gut aus.

Veröffentlicht unter Baublog | Hinterlasse einen Kommentar

Carportlieferung

Veröffentlicht unter Allgemeines, Baublog | Kommentare deaktiviert für Carportlieferung